Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
 

Deutsch-Polnische Schülerbegegnung der Grund- und Oberschule Schenkenland

Deutsch-Polnische Schülerbegegnung vom 21.03. – 25.03.2011

 

Gemeinsam mit unserer Partnerschule aus Swierzyna verbrachten wir 5 Tage im Europahaus in Kolberg am Wolziger See. Diese Begegnung stand unter dem Thema „Berufsorientierung im Vergleich der beiden Länder“.

 

Am ersten Tag lernten wir uns erst einmal näher kennen. Um zu bestimmten Bereichen der Berufsorientierung zu arbeiten, wurden wir in gemischte Gruppen eingeteilt.

 

Am Dienstag waren zwei Polizisten vor Ort, die uns über den Arbeitsalltag und die beruflichen Möglichkeiten bei der Polizei in Deutschland informierten.

Am Nachmittag lernten wir Ibrahimo kennen. Er ist der Ausländerbeauftragte für Demokratie und Rassismus. Er ist Mocambiquaner und berichtete von seinem Leben und seiner Profikarriere als Boxer. Wir durften dann auch gegen ihn oder unsere Mitschüler boxen. Im Anschluss hatte er uns Trommeln mitgebracht, die wir auch ausprobieren durften. Das hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.

 

Der dritte Tag war der anstrengenste Tag. Wir besichtigten am Vormittag die Burg Storkow. Die Informationen über die Salzwiesen bei Storkow überraschten uns alle. Auch die Ausstellung über die Puhdys war sehr interessant.

Am Nachmittag besuchten wir die Bundeswehrkaserne in Storkow. An mehreren Stationen  und in vielen Gesprächen erfuhren wir viel über den Alltag bei der Bundeswehr sowie über die Ausbildung und deren Möglichkeiten.

Zum Abschluss des Tages genosssen wir das Tropical Island in Krausnick. Dies war wohl der Höhepunkt für alle Schüler.

 

Der Donnerstag begann mit der Besichtigung des BBI-Infotowers. Hier konnten wir uns ein Bild vom Baufortschritt des neuen Flughafens machen. Anschließend führte uns unser Weg über die Eastside-Galerie bis zum Reichstag. Von dort aus ging es zum Holocaustdenkmal und zum Potsdamer Platz. In einem gemeinsamen Foto vor dem Brandenburger Tor hielten wir unsere gemeinsamen Erlebnisse fest.

 

An jedem unserer gemeinsamen Tage arbeiteten wir noch am Abend an unseren Gruppenaufgaben. Noch lange saßen wir zusammen und tauschten unsere Eindrücke aus. Die Ergebnisse der Gruppenarbeit präsentierten wir in Form von Powerpoint-Präsentationen, Plakaten und Referaten am Freitag in beiden Sprachen.

 

Nach dieser ereignisreichen gemeinsamen Woche ist die nächste Begegnung schon geplant!

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 13. April 2011

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

WAHLSCHEIN ONLINE BEANTRAGEN

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, für die Beantragung gewünschter Briefwahlunterlagen zur ...

Zweite Auswahlrunde für LEADER-Förderprojekte startet!

Bis zum 27. Juni 2024 ist die Einreichung von Projekten möglich. Wer eine Projektidee hat und ...