BürgerNETTzwerk (BNW)

Vorschaubild

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.buergernettzwerk.de

Kommunalwahl 2014
 
BürgerNETTzwerk - Für Neuendorf, Egsdorf, Teupitz und Tornow


Um die Attraktivität und Anziehungskraft von Teupitz nachhaltig zu verbessern, das Engagement möglichst vieler Teupitzer zu fördern und zu unterstützen sowie eine offene und bürgernahe Kommunalpolitik als Standard in Teupitz durchzusetzen, gründete sich am 24.11.2007  in Teupitz das BürgerNETTzwerk – für Neuendorf, Egsdorf, Teupitz und Tornow.

Gründungsmitglieder waren Barbara Löwe aus Teupitz, Ronny Unger aus Egsdorf, Dirk Schierhorn aus Tornow, Mario Hecker aus Teupitz, Bernd-Axel Lindenlaub aus Teupitz, Siegfried Baschin aus Teupitz und Hilmar Stolpe aus Teupitz.

In Teupitz wurde in den letzten Jahren einiges erreicht. Zusätzlich neue und stärkere Impulse zu setzen zur weiteren Entwicklung von Stadt und Region ist ein Ziel des BürgerNETTzwerks. Die Stadt Teupitz mit deren Ortschaften Neuendorf, Egsdorf und Teupitz und deren Bewohner haben aus unserer Sicht ein viel größeres Potential, als es bisher ausgeschöpft wurde. Damit gehen viele Möglichkeiten zur Entwicklung der Stadt und für die Zusammenarbeit mit den anderen Kommunen des Amtes Schenkenländchen verloren, da in den letzten Jahren weder eine umfassende Bürgerbeteiligung noch Transparenz in den städtischen Angelegenheiten gegeben war.

 

 

Wofür steht das BürgerNETTzwerk?

 

  • Wir treten ein für die Schaffung von Ausschussarbeit, die Entscheidungen zur Stadtentwicklung vorbereiten
  • Wir treten ein für eine konstruktive und sachliche Zusammenarbeit mit den amtsangehörigen Gemeinden.
  • Wir treten ein für regelmäßige Sitzungen der SVV in ausreichendem Maße, um alle wichtigen Dinge der Stadt bearbeiten zu können. Als Mindestmaß sehen wir 6 Sitzungen pro Jahr.
  • Wir treten ein für die Beteiligung sachkundiger Bürger an den Belangen der Stadt.
  • Wir treten ein für einen turnusmäßigen Bericht des Bürgermeisters in der SVV zum Geschehen in der Stadt und seiner Arbeit.  
  • Wir treten ein für rechtzeitige und umfassende Information der Entscheidungsgremien der Stadt und der Bürger zu stadtrelevanten Themen.
  • Wir treten ein für eine offizielle Bürgersprechstunde des Bürgermeisters.  
  • Wir treten ein für die Schaffung  und Ausgestaltung von arbeitsplatzsichernden Strukturen
  • Wir treten ein für sichere und gesicherte Verkehrswege, vorhandene wie noch zu schaffende.
  • Wir treten ein für den grundhaften Ausbau der KiTa in Teupitz als einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung von Teupitz
  • Wir treten ein für Freizeit- und außerschulische Bildungsangebote für die Jugend und fördern jede nutzbringende Aktivität der bestehenden Vereine und anderer Initiativen.
  • Wir treten ein für die Nutzung und den Ausbau der touristischen Möglichkeiten, die Teupitz und die Ortschaften haben.
  • Wir treten ein für eine bedarfs- und sachgerechte Infrastrukturentwicklung der Stadt.
  • Wir treten ein für eine sachliche und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Amt, der Schule und der KiTa.
  • Wir treten ein für ein zukunftsorientiertes Stadtmarketing, dass die Entwicklungsperspektive unserer Stadt nach außen nachhaltig unterstützt.
  • Wir treten ein für eine enge Zusammenarbeit mit dem Landkreis und dem Land
  • Wir treten ein für eine angemessene Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr


Neben  den genannten Entwicklungsschwerpunkten wollen wir bereits Erreichtes festigen und ausbauen.
 

  • Wir stehen für eine nachhaltige sach- und fachgerechte Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren in Neuendorf, Egsdorf, Tornow und Teupitz.
  • Wir stehen für ein größtmögliches „Miteinander“ statt „Gegeneinander“ zur nachhaltigen Entwicklung unserer Stadt.
  • Wir stehen für Offenheit, Transparenz und konstruktiven Meinungsstreit
  • Wir stehen für eine starke Unterstützung aller Vereine und der Arbeit der Senioren als ein wichtiger Bestandteil des Zusammenlebens in Neuendorf, Egsdorf, Tornow und Teupitz
  • Wir stehen für eine breite und bürgernahe Nutzung der Turnhalle und der Möglichkeiten in der Schule
  • Wir stehen für die Stärkung und Entwicklung des einheimischen Handwerks, Handels, Gewerbes und freien Unternehmertums
  • Wir stehen für eine sachlich-konstruktive Zusammenarbeit mit der Landesklinik


Am 28.9.2008 trat das BürgerNETTzwerk mit 16 Kandidaten zur Kommunalwahl in Teupitz an und konnte das Vertrauen der Mehrheit der Teupitzer Bürger erringen. Seitdem stellt das BürgerNETTzwerk 7 von 12 Stadtverordneten und den Bürgermeister.

Es geht uns in der Stadt nicht um die Interessen einzelner Personen oder Gruppen, sondern um eine möglichst breite Übereinstimmung und die Berücksichtigung möglichst vieler sachkundiger Meinungen.
Diese Webseite soll als offene Plattform dafür einen Beitrag leisten, indem hier verschiedenste Themen durch die Teupitzer Bürger mit uns öffentlich diskutiert werden können.

Um für die weitere Stadtentwicklung möglichst viele Bürger zu interessieren und verschiedene Meinungen und Interessen zu berücksichtigen, braucht es auch weiterhin ein konstruktives

 

 

BürgerNETTzwerk


Daher fühlen wir uns in allen Bevölkerungsteilen „zu hause“ und haben keine Berührungsängste, wenn es um die Interessen der Teupitzer Bürger und die Entwicklung der Region geht.

Wir distanzieren uns von Intoleranz und Demokratiefeindlichkeit. Extremismus, Fremdenfeindlichkeit und Fanatismus in jedweder Form sind uns fremd und finden unsere entschiedene Ablehnung.

Teupitz gehört uns allen.


Aktuelle Meldungen

Bunte und fröhliche Bushaltestellen

(04.04.2012)

Zurzeit bieten unsere „tollen“ fünf älteren Bushaltestellen in Teupitz und seinen Stadtteilen eher ein bescheidenes Aussehen und können nicht als Aushängeschild für die Stadt dienen. Auch besteht zum Teil eine erhebliche Verletzungsgefahr durch zum Beispiel defekte Sitzbänke.

 

 

Das soll sich ändern!

 

 

Wir wollen die Bushaltestellen gemeinsam mit den Bürgern der Stadt schrittweise in Ordnung bringen und so gestalten, dass sie risikofrei benutzbar sind und auch Besuchern der Stadt, die mit dem Bus kommen, bereits ein positives Bild der Stadt vermitteln.

 

Hier kann jeder helfen!

 

Wir suchen handwerklich geschickte Hände und Sponsoren.

 

Zusammen mit den Schülern und Lehrern der Grundschule „Teupitz am See“ werden wir als erstes mit der Bushaltestelle Bergstraße beginnen.

 

 

Wer helfen will, meldet sich bitte bei:

  • Frau Löwe (BürgerNETTzwerk , stellvertretende Bürgermeisterin Teupitz)

Telefon: 033766/41146

Mail:

  • Herr Kraus (BürgerNETTzwerk, Webmaster www.teupitz.de)

Telefon: 033766/62707

Mail:

Foto zu Meldung: Bunte und fröhliche Bushaltestellen