15.12.2017 Die Spannung steigt

Volt ihr wissen, Watt da abging? Ohmmächtig wurde zum Glück keiner...

 

Einen mit Spannung geladenen Dienst verfolgten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Groß Köris sowie Kräfte aus Schwerin und Münchehofe. Denn diesmal hieß es “alternative Fahrzeugantriebe“!

 

Durch den Dienstabend führten uns zwei Kameraden der Feuerwehr Zeesen, welche sich zum obigen Thema sehr gut auskannten. 


Zu Beginn stand die Theorie an. Ob Hybrid, Wasserstoff, gasbetrieben oder reiner Elektroantrieb..., zu jedem Antrieb gab es wissenswertes für unsere Einsatzkräfte. Wie erkenne ich solche Fahrzeuge und welche Möglichkeiten haben wir, uns gegen eventuell auftretende Gefahren bei Einsätzen mit solchen Antrieben zu schützen? 


Da die Theorie bekannter Weise nur bedingt vermittelbar ist, unterstütze uns das Autozentrum Zeesen, Energiequelle sowie Kameraden der Feuerwehr Zeesen mittels Fahrzeugen, die wir im Anschluss der Theorie genau untersuchen konnten. Anhand von Rettungskarten fanden wir den Weg zu möglichen Hauptschaltern.


Viele neue Erkenntnisse, welche für das Einsatzgeschehen wertvoll sein werden, wurden an diesem Abend gesammelt.

Vielen Dank an die Ausbilder sowie dem Autozentrum Zeesen und der Energiequelle für die freundliche Unterstützung.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 15.12.2017 Die Spannung steigt

Fotoserien zu der Meldung


15.12.2017 Die Spannung steigt (15.12.2017)